Rollout Powershell Write-Host in Console ausgeben

Eisi
Beiträge: 22
Registriert: Mo Jan 16, 2017 9:59 pm

Rollout Powershell Write-Host in Console ausgeben

Beitragvon Eisi » Mi Jun 13, 2018 11:29 am

Moin miteinander,

während des Rollouts lasse ich ein Powershell-Script laufen und möchte anzeigen lassen, was gerade bearbeitet wird. Dafür habe ich mit Write-Host Ausgaben eingebaut. Die jedoch tauchen nicht im Consolen-Fenster auf. Wo ist da mein Denkfehler?

Das Script:
function Dei($app) {
Write-Host $app
get-AppXProvisionedPackage -online | Where-Object DisplayName -eq $app | Remove-AppxProvisionedPackage -Online
Get-AppxPackage | Where-Object Name -eq $app | Remove-AppxPackage
Start-Sleep 3
}

Dei("Microsoft.BingWeather")
Dei("Microsoft.Messaging")
Dei("Microsoft.MicrosoftSolitaireCollection")
Dei("Microsoft.MicrosoftStickyNotes")
Dei("Microsoft.MSPaint")
Dei("Microsoft.Office.OneNote")
Dei("Microsoft.OneConnect")
Dei("Microsoft.People")
Dei("Microsoft.Print3D")
Dei("Microsoft.SkypeApp")
Dei("Microsoft.StorePurchaseApp")
Dei("Microsoft.Wallet")
Dei("Microsoft.Windows.Photos")
Dei("Microsoft.WindowsAlarms")
Dei("Microsoft.WindowsCamera")
Dei("Microsoft.WindowsMaps")
Dei("Microsoft.Xbox.TCUI")
Dei("Microsoft.XboxApp")
Dei("Microsoft.XboxGameOverlay")
Dei("Microsoft.XboxGamingOverlay")
Dei("Microsoft.XboxIdentityProvider")
Dei("Microsoft.XboxSpeechToTextOverlay")
Dei("Microsoft.ZuneMusic")
Dei("Microsoft.ZuneVideo")

Write-Host
Write-Host "Fertig"
Write-Host
Start-Sleep 5

Schöne Grüße aus Hamburg... Sven

Eisi
Beiträge: 22
Registriert: Mo Jan 16, 2017 9:59 pm

Re: Rollout Powershell Write-Host in Console ausgeben

Beitragvon Eisi » Mi Jun 20, 2018 6:36 am

Hmmm, vielleicht sollte ich meine Frage lieber bei den Entwicklern der Software stellen?...

Benutzeravatar
ngottschalk
Beiträge: 272
Registriert: Mi Sep 08, 2010 12:57 pm

Re: Rollout Powershell Write-Host in Console ausgeben

Beitragvon ngottschalk » Mi Jun 20, 2018 12:33 pm

Hallo Eisi,

ich bin mir zwar nicht sicher, ob dies mit dem "Execute PowerShell skript" möglich ist, aber ansonsten sollte es möglich sein, das Skript in eine Datei zu schreiben und dann die Powershell mit der Datei als Parameter aufzurufen. Hierbei muss dann der PowerShell-Aufruf impersoniert laufen, wobei das bei Rollouts ja kein Problem sein sollte, da der Administrator zu diesem Zeitpunkt meist angemeldet ist.
Alternativ würde ich ggf. einfach die Ausgabe in eine Datei umleiten.
Mit freundlichen Grüßen

Niklas Gottschalk (gottschalk@zoller-d.com)
IT Service Manager
E. Zoller GmbH & Co. KG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste