Ermitteln ob Clients an sind

a.grueb
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 09, 2015 10:44 am

Ermitteln ob Clients an sind

Beitragvon a.grueb » Mi Dez 09, 2015 10:19 am

Da ich immer mal wieder Schwierigkeiten mit Usern habe, die abends und am Wochenende ihren PCs nicht abschalten, möchte ich ermitteln welche PCs zu einem bestimmten Zeitpunkt noch an sind.
Ich habe wunderbare Filter gefunden, um IP Bereiche für Server etc. auszuschließen, aber leider keinen Punkt, ob die Kiste(n) an sind.

Benutzeravatar
ngottschalk
Beiträge: 341
Registriert: Mi Sep 08, 2010 12:57 pm

Re: Ermitteln ob Clients an sind

Beitragvon ngottschalk » Mi Dez 09, 2015 10:31 am

Hallo a.grueb,

sofern es sich um eine Momentaufnahme handeln soll, die Ihnen bei Bedarf angezeigt wird, könnten Sie dazu unser mitgeliefertes Client Command "Ping Clients" verwenden; Selektieren Sie einfach die fraglichen Clients in Ihren Abfrageergebnissen, wählen Sie im Anschluss "Client Command ausführen" und selektieren Sie nachfolgend das genannte Client Command (aus dem Ordner "Administration Tools").
Im Anschluss hieran wird Ihre ACMP Console versuchen, die Clients über Ihren Computernamen zu pingen (eine Prüfung von Clients, die zwar vom Server, jedoch von Ihrer Console aus nicht erreichbar sein, ist also nicht möglich) und Ihnen abschließend eine Zusammenfassung der Antwortzeiten anzeigen.
Mit freundlichen Grüßen

Niklas Gottschalk (gottschalk@zoller-usa.com)
IT Systems Administrator
Zoller Inc.

a.grueb
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 09, 2015 10:44 am

Re: Ermitteln ob Clients an sind

Beitragvon a.grueb » Mi Dez 09, 2015 11:12 am

Wenn ich das Ergebnis der Variable in ein indivuelles Feld schreiben könnte, nach dem ich wiederum Filtern kann würde mir das reichen. Wäre das dann so richtig?
ping.png
ping.png (29.51 KiB) 5944 mal betrachtet

Benutzeravatar
ngottschalk
Beiträge: 341
Registriert: Mi Sep 08, 2010 12:57 pm

Re: Ermitteln ob Clients an sind

Beitragvon ngottschalk » Mi Dez 09, 2015 11:21 am

Hallo a.grueb,

sofern "%PING%" die Antwortzeit beinhaltet und "%CLT.ID%" auf den jeweils richtigen/aktuellen Client zeigt (ich vermute, hier wurde von Ihnen der "Iterate selected clients"-Befehl verwendet, dies würde zum ".ID"-Format passen), macht es jedenfalls einen korrekten Eindruck;) Solange Sie hierbei ein individuelles Feld ohne wichtigen Inhalt verwenden, sollten Sie das Command auch ziemlich gefahrlos testen können, ein Überschreiben der Werte (falls z.B. ein falscher Wert aufgrund eines Fehlers im Command eingetragen wurde) ist im Nachgang problemlos möglich.
Mit freundlichen Grüßen

Niklas Gottschalk (gottschalk@zoller-usa.com)
IT Systems Administrator
Zoller Inc.

a.grueb
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 09, 2015 10:44 am

Re: Ermitteln ob Clients an sind

Beitragvon a.grueb » Mi Dez 09, 2015 11:51 am

Das auf dem Screenshot gezeigt Client-Command ist ja "Ping Clients", nur um den Eintrag "Wert auf dem Server sichern" erweitert.
Zwei Einträge vorher wird ja der Ping durchgeführt und in die Variable "PING" geschrieben, leider wird mir, so wie auf dem Screenshot dargestellt, der Inhalt nicht in das individuelle Feld "Ping-Zeit" geschrieben.
Mir ist allerdings nicht klar warum?

Benutzeravatar
ngottschalk
Beiträge: 341
Registriert: Mi Sep 08, 2010 12:57 pm

Re: Ermitteln ob Clients an sind

Beitragvon ngottschalk » Mi Dez 09, 2015 11:58 am

Hallo a.grueb,

dann ist der Fehler nachvollziehbar und schnell zu beheben; Im "Ping Clients"-Command wird nicht die Variable "CLT" verwendet, sondern "CLIENT" (Vgl. Z. 16, "Iterate selected clients"-Befehl), entsprechend müsste der Eintrag beim "Store value on server"-Befehl von "%CLT.ID%" nach "%CLIENT.ID%" abgeändert werden.
Sollten Sie danach weiterhin Probleme mit dem Command haben, helfen Ausführungslogs im *.alf-Format (Vgl. https://www.aagon.de/handbuch/acmp/de/5 ... viewer.htm) dabei, die Ursache schneller ausmachen zu können.
Mit freundlichen Grüßen

Niklas Gottschalk (gottschalk@zoller-usa.com)
IT Systems Administrator
Zoller Inc.

a.grueb
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jan 09, 2015 10:44 am

Re: Ermitteln ob Clients an sind

Beitragvon a.grueb » Mi Dez 09, 2015 12:17 pm

Den Fehler mit %CLT.ID%" und "%CLIENT.ID% hatte ich schon behoben, jetzt funktioniert es auch.
So kann ich nun wunderschön filtern und auch Geräte mit höherem Ping, welche über VPN verbunden sind, ausschließen.

Mir freundlichen Grüßen
Alexander Grüb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste