Temperatur, Drehzahl und Spannung - überwachen und reagieren

theogott
Beiträge: 15
Registriert: So Feb 27, 2011 3:29 pm

Temperatur, Drehzahl und Spannung - überwachen und reagieren

Beitragvon theogott » Mo Apr 18, 2011 4:26 pm

Fernab von automatisierten Installationen bietet der ACMP AutoMATE weitere Möglichkeiten Systemzustände automatisiert zu überwachen.

Ein Feature, das lange geplant war und nun bereits fix und fertig zur Verfügung steht ist die neue Möglichkeit der Hardware-Überwachung.

Die Überwachung von Temperatur, Drehzahl und Spannung der Hardware mittel AutoMATE-Skripten.

Das ist eher im Server-Bereich ein Thema und oftmals werden dafür bisher WMI Skripte verwendet.
Am Ende geht es darum, festzustellen ob die Parameter im Bereich sind, und falls nicht muss etwas veranlasst werden.

Der dazugehörige Befehl heist HWM\ und ermittelt die jeweiligen Werte für Drehzahl, Temperatur oder Spannung.

Die dann zum Beispiel mit den Abfragebefehlen IVB\ (If Variable between) oder IVV\ (if Variable Value) direkt im Skript bearbeitet werden können.

Ein einfacher Temperaturalarm kann dann zum Beispiel so aussehen:

Code: Alles auswählen

HWM\3T1>$$hdd 'liefert den Wert für die Temperatur der Festplatte in $$hdd IVV\$$hdd>50 'Auswertung einer Überschreitung WPA\sirene.wav 'akustische Warnmeldung SBT\5\HDD!# 'Meldungsanzeige mit Bubble-Text. EVV\
Was die Skriptlänge angeht ist ACMP AutoMATE hier Spitzenklasse.

Vergleichbare Skripte in WMI/VB-Skript sind systembedingt um eine vielfaches länger und komplexer.

Dabei bietet das AutoMATE Skript alle Möglichkeiten auf Hardwareprobleme zu reagiren, die man sich vorstellen kann.

Bis hin zum Software-Watchdog mittels den Befehlen WDL\ (WatchDog Lauch), und WDM\ (Watch Dog (Alive-)Message).
Theo Gottwald
Selbständiger IT-Berater

ACMP AutoMATE Professional
Let the Robots do it for you.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast