SOLVED! Wake on LAN -praktisch

cmg
Beiträge: 37
Registriert: Fr Mai 02, 2014 2:09 pm

SOLVED! Wake on LAN -praktisch

Beitragvon cmg » Di Okt 28, 2014 1:21 pm

Hallo,

Ich bin noch ein ziemlicher "Frischling" was ACMP angeht und deshalb möchte ich hier mal gerne das "geballte Knowhow" der community befragen ...
Unsere Rechner sind mittlerweile fast alle Wake-on-Lan-ready, d.h. die entsprechenden Einstellungen im BIOS wurden gesetzt, so dass ich gerne diese Möglichkeit nutzen möchte. Nun bietet ACMP ja ein entsprechendes Skript an, aber das erfordert ja wohl, dass man dieses an der Konsole startet und die Clients auswählt. Ich hätte aber natürlich lieber ein Skript, welches ich einem Container zuweisen kann, so dass dieses z.B. morgens um drei durchläuft und die betroffenen Clients startet. Idealerweise sollten dann gleich diverse Aktualisierungen gestartet werden und der Rechner anschließend wieder heruntergefahren werden.

Hat "zufällig" jemand ein solches Skript in der Schublade und könnte es mir hier zukommen lassen?

Vielen Dank im voraus und einen schönen Tag,
Christian
Zuletzt geändert von cmg am Sa Nov 15, 2014 5:37 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Lohmann
Beiträge: 2
Registriert: Mi Feb 29, 2012 11:27 am

Re: Wake on LAN -praktisch

Beitragvon Lohmann » Mi Okt 29, 2014 5:07 pm

Hallo christian,
vielleicht hilft dir das hier weiter.
du musst allerdings im skript noch den wert der Variablen "Broadcastaddress" mit der Broadcastaddresse deines Subnetzes ausfüllen dann sollte es gehen.
mfg
Holger
Dateianhänge
Wake on lan__{CA8D08E0-7474-4DDF-A3B7-713158F9C520}.sim
(4.95 KiB) 184-mal heruntergeladen
Holger Lohmann
Systemadministrator
Tel.: +49 (0)431 1697 4719
Email: holger.lohmann@krankenhaus-kiel.de


Städtisches Krankenhaus Kiel GmbH
Chemnitzstraße 33
24116 Kiel

HDTewes
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jun 26, 2013 1:43 pm

Re: Wake on LAN -praktisch

Beitragvon HDTewes » Do Okt 30, 2014 4:14 pm

Hallo Christian,
ich arbeite genau nach dem Schema, das du beschrieben hast. Ganz grob ist hier mein Aufbau:

1.) Ein Container enthält nur den ACMP-Server. Dort habe ich das WOL-CC angehängt, das zu einer bestimmten Uhrzeit startet. Das CC habe ich beigefügt. Insbesondere berechne ich mit einem kleinen Delphi-Script im CC die Broadcast-Adresse aus der IP und der Netmask.

2.) Zu jeder Software habe ich einen Container erstellt in den alle Rechner kommen, die diese Software nicht oder in einer veralteten Version enthalten. Hier hängt aber kein CC dran.

3.) Dann habe ich ein großes CC erstellt, das abfragt, ob der PC in einem unter 2.) erstellen Container ist. Dann wird das CC aufgerufen, welches die entsprechende Software aktualisiert. In dem großen CC steht also ein Eintrag für jede Software, die ich verteilen will.

4.) Dann habe ich noch einen weiteren Container, der alle PCs enthält. Hier hängt ein CC zum Herunterfahren der PCs.

Man könnte das alles auch über die Windows-Aufgabenplanung anstoßen und die CCs über die Kommandozeile aufrufen. Aber mit dieser Lösung hat man alles in ACMP abgebildet.

Wenn Bedarf besteht einfach Kontakt mit mir aufnehmen, dann zeige ich die Einrichtung über ein Remote-Tool.

Gruß
Hans-Dieter Tewes
Dateianhänge
Wake-On-LAN Medienpulte Netcast__{BD62DB79-9C1C-4754-BFC0-6D3357FF5E6D}.sim
(13.91 KiB) 136-mal heruntergeladen
Hans-Dieter Tewes
Ruhr-Universität Bochum
IT.SERVICES
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
Tel.: +49 (0)234 / 32-2 80 98

[mailto=]hans-dieter.tewes@ruhr-uni-bochum.de[/mailto]

cmg
Beiträge: 37
Registriert: Fr Mai 02, 2014 2:09 pm

Re: Wake on LAN -praktisch

Beitragvon cmg » Fr Okt 31, 2014 12:44 pm

Hallo,

Vielen Dank für die beiden Antworten -ich werde sie mir in den nächsten Tagen in Ruhe anschauen und mich auf jeden Fall noch mal hier melden!

Ein schönes Wochenende einstweilen!

Christian

cmg
Beiträge: 37
Registriert: Fr Mai 02, 2014 2:09 pm

Re: Wake on LAN -praktisch

Beitragvon cmg » Sa Nov 15, 2014 3:30 pm

Hallo,

Ich hatte ja gesagt, dass ich mich auf jeden Fall noch mal hier melden werde, wenn ich das mit dem WOL hinbekommen habe :D
Also ich hänge mal das Skript hier an, so wie ich es jetzt erst mal verwenden werde. Dieses Skript wird einem Container zugeordnet, welches einen meiner "Admin-PCs" enthält (ich habe auf dem ACMP-Server selber keine Client-Software laufen).
Da mir diese ganze Sache mit den ACMP-Variablen noch nicht so klar ist, behelfe ich mich mit einer Textdatei, in die ich alle PCs schreibe, die ich nicht pingen kann. Danach könnte man dann spezifische ACMP-Skripte starten ... da ich aber die meisten Skripte (i.e. Software-Pakete) automatisch ausrolle, brauche ich das gar nicht. Ich warte einfach eine gewisse Zeit (derzeit 2 Stunden) und danach werden die Rechner über ein CMD-Kommando wieder heruntergefahren.

Da gibt es sicher "schönere" Lösungen, aber für meinen Zweck funktioniert das so :wink:
Ich hatte auch überlegt, das Ganze via Powershell zu machen, einfach weil ich da auch einiges an Schleifen/Bedingungen einbauen kann, aber bei der Gelegenheit habe ich bemerkt, dass man die PS-Skripte in ACMP NICHT als bestimmter Benutzer ausführen kann; das geht wohl nur bei "shell execute command" -meiner Meinung nach etwas, was man dringend ändern sollte!

Wie auch immer: Danke nochmal für die Rückmeldungen!!!

Christian

P.S.: Ich habe noch ein Problem bzgl. der Auswahl der zu startenden Rechner -aber dazu mache ich lieber mal eine neue Anfrage ins Forum :wink:
Dateianhänge
My Wake On LAN__{F1CBA7B1-F801-4248-9167-EA754F25B4A3}.sim
(13.29 KiB) 123-mal heruntergeladen

s.hening
Beiträge: 3
Registriert: Mo Sep 12, 2011 7:30 am

Re: SOLVED! Wake on LAN -praktisch

Beitragvon s.hening » Do Jan 22, 2015 9:32 am

Guten Morgen zusammen,
hallo Christian,

ich wollte mich bzgl. des erwähnten CMD-Kommandos einklinken, auch wenn ich es nicht für WOL sondern für eine Zertifikatsinstallation (Java) benötige.
Wenn ich im "Shell execute command" im Dateinamen "cmd.exe" eingebe und unter Parameter den Dateinamen zur cmd-Datei mit /s, bleibt die Installation am geöffneten CMD-Fenster auf dem Bildschirm hängen. Die "Erkennung aktiver Dienste" lasse ich im CC vorher deaktivieren, weiß aber nicht, ob das direkt miteinander zusammenhängt.

Was ist am "Shell execute command" falsch eingestellt? Ich möchte lediglich, dass die cmd-Datei ausgeführt wird.
Oder gibt es hierfür einen ganz anderen Befehl?

Ich danke im Voraus für Eure Rückmeldung :)

Grüße,
Sylvia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste