Webinterface umgehen

Kschi
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jan 19, 2011 9:28 am

Webinterface umgehen

Beitragvon Kschi » Do Feb 10, 2011 1:41 pm

Hallo Entwicklungteam,

ich habe hier in meinem Krankenhaus wohl eine besondere Lösung zum Helbdesk, welche wohl bei den meisten kunden so nicht eingesetzt wird:

Viele Nutzer teilen sich einen PC, die Nutzer sind nicht im AD angelegt und die Rechner melden sich automatisch an das Netzwerk an. Somit haben die Nutzer immer einen angemeldeten Rechner vor sich und können dann ihre (Kennwortgeschützten) Anwendeung starten.

Nun möchte ich das Helpdesk-Webinterface nutzen. Vom Handling her ist es super, was ich jedoch nicht benötige ist der Login. Es soll also eine anonyme Erstellung von Tickets erfolgen. In der Regel handelt es sich um Probleme, die Rechnerbezogen sind und nicht Benutzerbezogen. Deshalb ist die Information, wer das Ticket aufgerufen hat eigendlich egal.
Um festzustellen, um welchen Rechner es sich handelt (oder Drucker, der daran angeschlossen ist) würde man über ein Auswahlfeld die Clients aufgelistet bekommen, die inventarisiert sind. Leider sind meine Wünsche so schnell nicht umsetzbar (wenn überhaupt).

Da ich mit meinen Wünschen anscheinend alleine dastehe, versuche ich mein selbst programmiertes Helpdesk zu integrieren. Ich möchte die Datensätze für ein Ticket in die Datenbank des ACMP senden, wenn ich mich nicht irre in die Tabelle SYS_HD_TICKETS. Wäre es möglich die Tabellenbeschreibung zu bekommen, damit ich meine Datenfelder korrekt einrichten kann?

Danke für ihre Rückmeldung.

MfG

Schirmacher

Benutzeravatar
tkontorzik
Beiträge: 348
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:10 pm

Re: Webinterface umgehen

Beitragvon tkontorzik » Do Feb 10, 2011 5:52 pm

Hallo Herr Schirmacher,

ein direktes Eintragen der Tickets in die Tabelle können wir nicht empfehlen, da es auch abhängige Tabellen gibt in die durch die Programmlogik Daten beim Anlegen eines Tickets geschrieben werden.

Ihre Anforderung könnte man aber vielleicht auch einfacher umsetzen. Dazu vergeben Sie zu jedem Rechner einen Kontakt im Helpdesk. Für das Webinterface erlauben Sie unter Heldesk Center - Webinterface - Anmeldung die Option Auto Login. Nun am Client das Self-Service Portal aufrufen und sich anmelden (Email und Passwort merken aktivieren). Dann ein Shortcut auf den Desktop legen. Per Doppelklick kommt man somit direkt in das Self-Service Interface. Wenn man nun den Usernamen an den Rechnernamen anlehnt weiss man, von welchem Rechner das Ticket aufgegeben wurde. Abschliessend noch den Rechner im Helpdesk an den Kontakt linken und somit hat man auch gleich im Helpdesk Zugriff auf die Clientdaten.

Hiermit sollten Ihre Anforderungen eigentlich erfüllt sein.
Mit freundlichen Grüßen,

Thorsten Kontorzik
Aagon GmbH

Kschi
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jan 19, 2011 9:28 am

Re: Webinterface umgehen

Beitragvon Kschi » So Mär 06, 2011 4:51 pm

Hallo,

ich habe das Problem umgangen, indem ich mir in meinem intranet ein Formular gebastelt habe, welches man ausfüllen kann. Hier sind z.B. die Felder Clientname oder Priorität u.ä. aus dem ACMP auswählbar. Das Formular wird dann an das Helpdesk gesendet. Die kommt dann auf der Startseite des Helpdesk an in der Abfrage 'Tickets ohne Zuordnung'. Hier werden die Manuell einem Mitarbeiter zugeordnet.

Da bei uns sehr viele Mitarbeiter einen Rechner nutzen ist dies eine schöne Lösung.

MfG

Schirmacher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast